Templatefotobreiz.jpg

Man darf gespannt sein!

Wenn am Sonntagnachmittag um 15.00 Uhr auf der Bezirkssportanlage an der Boelckestraße das Spiel zwischen der TSG 1846 Kastel und unserer Ersten Mannschaft steigt, wird man sehen, wie gut oder wie schlecht sich beide Teams in der Winterpause vorbereitet haben.

 

Unser Coach Athanasios Politis zeigt sich vor dem Start in die Endphase der Saison 2019/2020 alles andere als freudestrahlend. Die Vorbereitung lief ganz und gar nicht nach seinen Vorstellungen!

 

Und wenn man weiß, dass lediglich fünf Erstmannschaftsspieler 50 Prozent der Trainingseinheiten wahrgenommen haben, dann kann man seinen „leichten Frust“ verstehen. Bei allen Testspielen musste die Elf in einer anderen Formation auflaufen und es gab bei allen Spielen reichlich Gegentore!

 

Die im Dezember von den Spielern selbst ausgegebene Losung, in den noch 13 ausstehenden Spielen Gas zu geben, um die Kreisoberliga zu halten, scheint leider in Vergessenheit geraten zu sein.

 

Bleibt zu hoffen, dass sich die Protagonisten einer besseren Einstellung besinnen und am Sonntag ein erstes Zeichen setzen!

Trainer bleiben an Bord!

Von Sven Lauterbach - Spielausschussvorsitzender

 

Wir freuen uns, dass wir mit dem Trainergespann Athanassios „Saki“ Politis und Marcel Stumm auch in der kommenden Saison 20/21 zusammenarbeiten und den eingeschlagenen Weg gemeinsam und erfolgreich bestreiten können. Wir sind mit der Arbeit sehr zufrieden. Unsere zwei Trainer haben die Phasen mit den vielen Verletzten sehr gut gemeistert. Trotz der vielen Verletzten haben wir eine gute Ausgangssituation. Die Männer, die aus der Reserve hochgerückt sind und die Verletzten aufgefangen haben, haben einen super Job gemacht. Wir sind wieder einmal noch enger zusammengerückt, was eh in unserer Mentalität schon verankert ist, aber nochmal gestärkt wurde.

 

Im Winter konnten wir uns mit Dennis Distel, Okan Alkin und Sergej Sjunikaev verstärken. Wir freuen uns auf die drei und sind fest davon überzeugt, dass sie uns weiterhelfen werden. Aus der Verletzungszeit werden einige Spieler zurückkommen, die wir schmerzlich vermisst haben.

 

Unsere offizielle Vorbereitung startet am 14.01.2020. Wir sind froh, dass es endlich wieder losgeht. Wenn sich jemand unser Training mal anschauen möchte, dann ist er herzlich willkommen. Wir arbeiten an der Kaderplanung für die nächste Saison und sind für neue Impulse und frische Gesichter sehr offen.

 

ei dem Hallenturnier in Wallau konnten wir unseren Titel leider nicht verteidigen und sind im Finale an Erbenheim mit 3:2 gescheitert. Die Jungs vor Ort hatten sehr viel Spaß und haben sich das ein oder andere Bierchen schmecken lassen. Hier müssen wir mit den Trainern und dem Spielausschuss nochmal sprechen. Mit ein paar Bier mehr hätten wir vielleicht das Turnier gewonnen. Das Ziel war klar der Turniersieg. Spaß beiseite. Die Organisation und die Verantwortlichen sind super. Wir freuen uns nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Vielleicht dann in der neuen Halle.

Vier Punkte aus Frauenstein entführt

Mit seiner Prognose lag Klaus Kießhauer gar nicht so verkehrt. Für einen Dreier reichte es im Derby beim SV Frauenstein zwar nicht, aber für ein feines 2:2-Unentschieden.

 

Deckungsgleich das Resümee nach Spielende von Coach Athanasios Politis und Klaus Kießhauer: Dem gemütlichen Adventsfußball in Halbzeit eins folgten 45 spannende und gute Spielminuten, die überwiegend von unseren Jungs gestaltet und bestimmt wurden! Schade, dass sich Schiedsrichter Patrick Kucharczyk kurz vor Spielende „verguckte“ und Riccardo Guarino kurz vor dem Einnetzen mit einem nicht gerechten Abseitspfiff stoppte.

 

Frauenstein ging in der 40. Minute durch Christopher Keller in Führung, Robin Nissen glich in der 57. Minute aus. Dramani Adams war es dann, der die Gastgeber erneut in Führung schoss. Das schönste Tor des Tages folgte in der 81. Minute, superstark mit dem Kopf erzielt von Daniel Künzl.

 

Unsere Zweite Mannschaft zeigte sich heute von ihrer allerbesten Seite und fertigte Frauenstein mit 5:1 ab. Für den Torreigen sorgten Benicio Freschi mit zwei Treffern, Sven Lauterbach und Luca Walter sowie ein Eigentor. 

 

Unsere Jungs haben sich gemeinsam mit Trainer- und Betreuerteam und den treuen Fans nun eine schöne sportplatzfreie Advents- und Weihnachtszeit verdient. Nach dem heutigen Auftritt in Frauenstein können wir zuversichtlich ins neue Jahr blicken!   

 

DMV_0767_JPG
DMV_0776_JPG
DMV_0789_JPG
DMV_0815_JPG
DMV_0821_JPG
DMV_0841_JPG
DMV_0894_JPG
DMV_0901_JPG
DMV_0914_JPG
DMV_0915_JPG
DMV_0936_JPG
DMV_0962_JPG
DMV_0991_JPG
DMV_1012_JPG
DMV_1026_JPG
DMV_1052_JPG
DMV_1088_JPG
DMV_1096_JPG
DMV_1098_JPG
DMV_1128_JPG
DMV_1129_JPG
DMV_1134_JPG
DMV_1163_JPG
DMV_1191_JPG
DMV_1208_JPG
DMV_1211_JPG
DMV_1233_JPG
DMV_1272_JPG
DMV_1330_JPG
DMV_1334_JPG
DMV_1337_JPG
DMV_1378_JPG
DMV_1411_JPG
DMV_1437_JPG
DMV_1471_JPG
DMV_1490_JPG
DMV_1496_JPG
DMV_1587_JPG

Fotos: Dr. Manfred Voigt

© 2017 1. FSV Schierstein 08 e.V.. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme

Please publish modules in offcanvas position.