Templatefotobreiz.jpg

Zuschauer sahen ein gutes Spiel und einen 5:2-Heimsieg

Es war ein recht gutes Spiel, was die Zuschauer heute am Zehntenhof zu sehen bekamen. Und wer aufgrund des glatten 5:2-Sieges glaubt, es wäre ein von den Gastgebern einseitig geführte Partie gewesen, der täuscht sich. Die Gäste vom Gräselberg spielten sehr gut mit und waren nach einer Stunde Spielzeit noch gut im Rennen. Zu diesem Zeitpunkt stand es 2:2.

Karim Douiri brachte uns in der 12. Minute in Führung, Bernd Fritz glich in der 27. Minute aus und Riccardo Guarino netzte sieben Minuten vor dem Halbzeitpfiff zur 2:1-Führung ein.

Nach dem Wiederanpfiff stand mit Andreas Frosch ein äußerst gefährlicher Mann im Sturm der Gäste, der sich in der 59. Minute gegen unsere Abwehr durchsetzte und den Ausgleich erzielte.

Zum Glück ließen sich unsere Jungs vom zweiten Treffer des SCG nicht beeindrucken. Karim Douiri machte in der 67. Minute sein zweites Tor, das das Aus für die Gräselberger bedeutete, zumal sie jetzt körperlich stark nachließen. Folglich das 4:2 durch Riccardo Guarino in der 72. Minute.  Wäre unser Keeper Daniel Pollner zwischen der 73. Und 86. Minute nicht auf Zack gewesen, dann hätte Andreas Frosch noch zweimal die Kugel im Nullachterkasten versenken können. Den Schlusspunkt setzte Riccardo Guariono in der 90. Minute mit seinem dritten Treffer an diesem Tag.

Ein besonderes Lob dem guten Schiedsrichter Klaus-Jürgen Schäfer und unserem Mann mit der Nummer 8 auf dem Trikot: Marcel Riehl, der eine sehr feine Leistung ablieferte!

Zweite Mannschaft schießt im letzten Heimspiel der Saison dreizehn Tore!

Was das Spiel der beiden Reservemannschaften angeht, da gilt zunächst ein großes Lob den Gästen. Sie nahmen die 2:13-Niederlage mit Fairness und Anstand hin! Eine großartige Leistung!

Unsere Mannen, die ja bereits vor Spielbeginn die Vizemeisterschaft in der Tasche hatten, hatten leichtes Spiel und die Tore fielen ohne größere Probleme. Marcus Radu war dreifach erfolgreich, Matthias Wallach brachte die Kugel zweimal unter und die weiteren acht Tore erzielten Abu Aktürk, Maurice Loy, Marcel Stumm, Ralf Lang, Marcel Heimann, Marco Freibuchner, Andre Thies und Ozan Yildirim. Dreizehn Tore wollen geschossen werden und deshalb Respekt vor dem Sieg.

Werden wir in der neuen Saison auf Oli Käbe verzichten müssen?

2012-05-06 - Nun scheint der Wechsel von Oliver Käbe (29) zur Frankfurter Eintracht doch unter Dach und Fach zu sein.

Wie Ralf H. aus inoffiziellen Kreisen der Eintracht-Szene erfahren haben will, sollen sich Eintracht-Trainer Armin Veh und Oli Käbe einig sein. Heute durfte Oli Käbe beim Spiel der Frankfurter Eintracht in Karlsruhe schon neben dem Eintracht-Coach auf der Auswechselbank Platz nehmen!

Oli Käbe hat den Wechsel zur Eintracht nicht bestätigt, der Nachricht aber auch nicht widersprochen.

Karim Douiri schägt fünfmal zu! 6:3-Sieg gegen den Tabellenletzten

Unbestritten, unser Team fuhr mit gemischten Gefühlen zum Tabellenletzten FC Nord. Denn jeder wusste, dass die Gastgeber heute auf Sieg setzen mussten. Eine Niederlage und die Abstiegssorgen würden sich beim FCN schmerzlich vergrößern.

Zum Glück kamen unsere Mannen mit der Situation besser zurecht als gedacht und erspielten sich einen klaren und auch in dieser Höhe verdienten 6:3-Sieg. Unser Reporter vor Ort Klaus Kießhauer sah ein ordentliches Spiel unserer Jungs: "Wir waren über 90 Minuten lang die überlegene Mannschaft und ließen den Gastgebern nur ganz wenige Chancen."

Zwei Spieler bekamen vom Berichterstatter ein besonderes Lob: Karim Douri für seine fünf Treffer und Nachwuchsspieler Sascha Kwesuleit für eine mustergültige Torvorlage sowie einem guten Auftritt nach seiner Einwechslung.

Ein Schmankerl: Riccardo Guarino handelte sich für einen harmlosen Dialog mit Patrick Parossa ("Geh mir nicht auf den Keks") Gelb-Rot ein. 

Für den FC Nord wird es nach der Niederlage eng, für unsere Elf kann der Erfolg nur Gutes bewirken.

Unwetter baute die Gäste auf und verhagelte uns den Sonntag!

2012-04-22 - War der Hagelsturm kurz nach dem Wiederanpfiff Schuld an unserer heutigen Niederlage gegen Schwarz-Weiß Wiesbaden? Klaus Kießhauer: „Alles lief sehr gut und bis zu der zehnminütigen Spielunterbrechung war die Welt für uns in Ordnung. Riccardo Guarino hatte uns in der 24. Minute in Führung gebracht und Mario Basile sicherte mit einem sehenswerten Treffer die 2:0-Halbzeitführung! Zwei Schönheitsfehler bis zur Pause: Daniel Künzl und Ricardo Guarrino ließen zwei sehr gute Torchancen liegen! Schade, denn dann wäre die Messe gelesen gewesen! So kam die Zweite Halbzeit mit der zehnminütigen Unterbrechung, die den Gegner aufgebaut haben muss. Die Gäste drehten den Spieß um und führten auf einmal mit 3:2. Als Karim Douiri in der 73. Minute der Ausgleich gelang, kam wieder Hoffnung auf, die dritte Heimniederlage in Folge abzuwenden. Doch daraus wurde nichts, die Gäste schossen in der 83. Minute ihren vierten Treffer und wir gingen trotz guter ersten Halbzeit und einem 2:0-Vorsprung leer aus!“  

Zweite hat die Vizemeisterschaft sicher in der Tasche!

Die Zweite Mannschaft konnte sich im Gegensatz zur Ersten behaupten. Das Spiel endete ebenfalls 4:3, jedoch für unser Team! Mit diesem knappen Sieg gegen Schwarz-Weiß Wiesbaden hat sich unsere Zweite Mannschaft den 2. Tabellenplatz fest gesichert und den theoretisch noch möglichen Sprung auf Platz 1 weiterhin offengehalten. Es war ein gutes Spiel, das beide Reserveteams zeigten und ein verdienter Sieg unserer Elf, die noch ein paar Tore hätten mehr schießen können! In die Torschützenliste trugen sich Berat Bilalli, Markus Schankelies und Ozan Yildirim ein. Ein Tor steuerten die Gäste mit einem Gegentor bei.

© 2017 1. FSV Schierstein 08 e.V.. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme

Please publish modules in offcanvas position.