Templatefotobreiz.jpg

Ostergruß

Einstimmiges Meinungsbild in Verbandsvorstandssitzung:

HFV vor Abbruch der Meisterschaftsrunde
Der Hessische Fußball-Verband e.V. (HFV) steht vor einem Abbruch und einer damit einhergehenden Annullierung der vom HFV organisierten Meisterschaftswettbewerbe (einschließlich aller Entscheidungs-, Aufstiegs- und Relegationsspiele, des Ü-Bereichs und Futsal-Ligaspielbetriebs) sowie der vom Verband in Spielrunden organisierten Spiele der Spielzeit 2020/2021 im Herren-, Frauen-, sowie Juniorinnen- und Juniorenbereich unter Berücksichtigung der Schnittstellen zu übergeordneten Verbänden. Diese die Schnittstellen betreffende Spielklassen sind die LOTTO Hessenliga im Herrenbereich, die Hessenliga im Frauenbereich, die Hessenligen der A-, B- und C-Junioren sowie die Hessenliga der B-Juniorinnen. Für diese Spielklassen erfolgt eine gesonderte Entscheidung durch den Verbandsvorstand im Hinblick auf die Wertung bzw. Annullierung. Die Pokalwettbewerbe sind davon nicht betroffen. Die HFV-Verbandsvorstandssitzung am Samstag zeichnete diesbezüglich ein einstimmiges Meinungsbild, das nun noch in einem Umlaufverfahren fixiert werden muss. Über das Ergebnis dieses Verfahrens wird gesondert informiert.
 
Das Präsidium des Hessischen Fußball-Verbandes wird daher einen entsprechenden Antrag auf Saisonabbruch und Annullierung stellen. Die finale Entscheidung hierzu wird durch den Verbandsvorstand in einem formalen Umlaufverfahren getroffen. Danach würde durch den Abbruch die Saison, abgesehen von den oben genannten Ausnahmen, annulliert werden. Somit würde kein Aufstieg und kein Abstieg stattfinden. Bezüglich des Umgangs von Ligen mit Schnittstellen zu anderen Verbänden stehen noch Entscheidungen von übergeordneten Verbänden aus, inwiefern die Themen Aufstieg in die höhere Liga bzw. Abstieg aus der übergeordneten Liga behandelt werden.
 
„Natürlich fällt es uns nicht leicht, diesen Schritt zu gehen, da wir dafür stehen, den Vereinen die Wettbewerbsspielmöglichkeit zu bieten. Wir stehen für den Fußball und wollen, dass Fußball gespielt wird. Aber dieser Weg der Entscheidungsfindung ist kein Schnellschuss, sondern ein sorgsam vorbereiteter, breit abgestimmter und wohl überlegter Prozess“, sagte HFV-Präsident Stefan Reuß und fügte hinzu: „Jede andere Möglichkeit wäre in der aktuellen Situation mit den im Laufe der Pandemie erworbenen Erfahrungswerten unseren Mitgliedern gegenüber nicht zu vertreten gewesen.“
 

Pressemitteilung des Hessischen Fußballeverbande

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier sowie Kai Klose (Hessischer Minister für Soziales und Integration) haben im Rahmen der Pressekonferenz zu aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie am 23. März 2021 die am 4. März verkündeten Lockerungen für den Fußballsport in Hessen bestätigt. „Mit Blick auf Sport und Jugendliche haben wir alles so gelassen, wie es gerade ist. Es ist uns ein großes Anliegen, dass sich die Kinder bewegen können“, sagte Ministerpräsident Bouffier.
Das bedeutet in Bezug auf den Fußballsport in Hessen, dass die seit 8. März geltende Erlaubnis von uneingeschränktem Fußballtraining für Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren sowie das Kleingruppentraining von Erwachsenen vorerst weiterhin erlaubt sind. Dennoch kann es, aufgrund der Inzidenzwerte vor Ort, zu Einschränkungen durch die lokalen Behörden kommen, wenn das Eskalationsmodell des Landes dies erfordert.
„Wir freuen uns darüber, dass unseren Kindern und Jugendlichen weiterhin die Möglichkeit der Bewegung durch das Fußballspielen ermöglicht wird. Auch der Silberstreif am Horizont aller weiteren Fußballerinnen und Fußballer macht Hoffnung. Der Infektionsschutz unserer Mitglieder steht dabei für den Hessischen Fußball-Verband an erster Stelle. Wie sich die aktuellen Beschlüsse auf die aktuelle Saison aller Frauen-, Männer- und Jugendklassen auswirken, ist Thema der Vorstandssitzung am kommenden Samstag“, erklärte HFV-Präsident Stefan Reuß.
 
Drücken wir ganz fest die Daumen, dass die Entscheidung zugunsten unserer Kinder richtig ist und die Infektionszahlen in den nächsten Tagen nicht noch weiter ansteigen als aktuell.
 

Einladung zu einem visuellen Treffen

 

Liebe Mitglieder,
bis zu einem Wiedersehen auf dem Sportplatz werden noch ein „paar Tage“ vergehen. Aber: Aktuell ist am Ende des Tunnels etwas mehr Licht zu sehen!
 
Um die Zeit bis zum Wiedersehen zu überbrücken, öffnen wir am 4. März 2021 um 19.00 Uhr für unsere Mitglieder ab 16 Jahren für eine Stunde den Zehntenhof.
 
Leider nicht live vor Ort, sondern visuell über eine Zoom-Videoschaltung. Einfach mal so. Ohne festgelegte Besprechungsthemen! Sich mal sehen und ein bisschen quatschen!
 
Wer dabei sein will, schickt mir eine E-Mail (info(at)hans-groth.de), anschließend bekommt er/sie den Link zum „Nullachtertreffen“.
 
Wir sehen uns am 4. März! Ich freue mich auf Euch!
Hans Groth

Der Ball ruht weiterhin

Liebe Mitglieder und Freunde,
wir wünschen Euch für das noch junge Jahr alles Liebe und Gute, insbesondere beste Gesundheit und das notwendige Quäntchen Glück.

Wir alle wissen nicht, was uns die Pandemie in den nächsten Wochen noch bescheren wird. Eine Verschärfung des Lockdowns zeichnet sich jedoch heute schon ab! Das Wiedersehen auf dem Sportplatz, ob als Aktiver oder Zuschauer, steht noch in den Sternen. Wir müssen uns weiterhin in Geduld üben!
 
Passt auf Euch und auf Eure Mitmenschen auf!
© 2017 1. FSV Schierstein 08 e.V.. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme

Please publish modules in offcanvas position.