Templatefotobreiz.jpg

Erbsensuppe kann nicht jeder kochen!

2013-07-16 (hg) Das Märchen vom Wolf und den sieben Geißlein kennen Sie bestimmt, aber kennen Sie auch das Märchen von dem Nullachter-Erbsensuppenessen?  

Nein? Dann wollen wir diese an dieser Stelle erzählen:

Vor vielen, vielen  Jahren tischten die Nullachter jeweils um die Mittagszeit des vierten Hafenfesttages auf ihrem Sportplatz eine ganz lecker schmeckende Erbsensuppe auf. Die Menschen pilgerten aus allen Gassen und Ecken zum Nullachter-Sportplatz, versammelten sich um den riesengroßen Kochtopf und ließen sich die leckere Hausmannskost, wahlweise mit und ohne Würstchen schmecken!

Doch dann, als der Frühschoppen  des Hafenfestes nicht mehr in einem Festzelt auf dem Kerbeplatz, sondern auf der Hafenpromenade gefeiert wurde, blieben die Erbsensuppenfans aus und die Nullachter-Küchenfee Rita sprach: „Nun ist’s vorbei mit der Erbsensuppenkocherei!“ Fortan gab es keine Suppe mehr!

Doch da waren Männer,ältere Herren, die einst im Nullachtertrikot Fußball spielten, denen diese Entscheidung sehr missfiel. Bei  ihren regelmäßigen Treffen, freitags in gemütlicher Bierrunde, träumten sie nicht nur von alten Fußballzeiten, sondern auch von der Hafenfest-Nullachter-Erbsensuppe!  Und eines freitags im Frühjahr des Jahres 2013 kamen sie auf die glorreiche Idee, in diesem Jahr an Hafenfestsamstag einen Erbsensuppenfrühschoppen zu organisieren!

Flugs eilten sie zur Nullachter-Küchenfee Rita und bezirzten diese: „Ach liebe Rita, überlass uns doch am Hafenfestsamstag deine Küche. Wir wollen an die Tradition früherer Zeiten anknüpfen und zu einem Erbsensuppenfrühschoppen einladen. Und du, liebe Rita, so versprachen sie hoch und heilig , du brauchst dich um nichts zu kümmern!“

Rita, die ansonsten im Nullachtervereinsheim mit strenger Hand Regie führt, erlag dem Charm der „alten Garde“ und willigte ein!  

Der Nullachtertreff öffnete am Samstag pünktlich um 11 Uhr seine Tore und viele Gäste kamen in Vorfreude auf die leckere Nullachter-Erbsensuppe, die ab 12 Uhr serviert wurde!  

Das Ende der Geschichte ist schnell erzählt: Rita, die gute Nullachterküchenfee, musste gleich am Montag einen auf Erbsensuppendepression spezialisierten Arzt in Mainz aufsuchen! Die „alte Garde“ hatte am Kochtopf total versagt! Rita mit letzten Kräften vor dem Arzttermin: „Wenn mir in den nächsten Tagen einer von den „Fertigsuppenkünstlern“  unter die Augen kommt, hat er verdammt schlechte Karten!“   

Ungeachtet des „Erbsensuppenskandals“ war der „Nullachter-Treff“ am Freitag und Samstag wieder eine runde Sache und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie den Gästen gilt unser Dank!

Am Wochenende wird Hafenfest gefeiert!

2013-07-10 (HG) Endlich führt uns der Jahreskalender 2013 zum zweiten Wochenende im Juli!  Endlich können die Schiersteiner mit ihren Gästen aus nah und fern ihr Hafenfest feiern! Auch die Nullachter werden das fröhliche Treiben auf  Hafen, Promenade und Festplatz genießen, ihren heißgeliebtenSportplatz aber nicht ganz vernachlässigen!

Das Vereinsheim öffnet am Freitag und Samstag seine Außenbewirtschaftung unter dem Motto „Nullachtertreff zum Hafenfest“ und lädt alle Hafenfestbesucher ganz herzlich ein! Freitags ist ab 16 Uhr geöffnet, samstags trifft man sich ab 10 Uhr zu einem Frühschoppen, der seinen Höhepunkt um 12 Uhr finden könnte, wenn leckere „Erbsesupp“ serviert wird!

Ach ja, ein bisschen Fußball soll auch gespielt werden: Am Samstag um 17 Uhr kicken unsere Alte Herren gegen das Team  „Biebrich76“.   

Über das Abendprogramm informiert unser Plakat!

 

Männer starten am 4. August beim SC Klarenthal

2013-07-06 (HG) Der Klassenleiter der Kreisliga A, Ingo V. Jungk, hat heute den Entwurf des Spielplans für die Saison 2013/2014 vorgelegt. Wenn bei der Rundenbesprechung am 18. Juli keine Spielverlegungen vereinbart werden, starten wir am 4. August mit einem Auswärtsspiel beim SC Klarenthal. Spielplan

Mit ESWE-Verkehr zu den Auswärtsspielen

2013-07-05 (HG) Über diese sehr schöne Bannerwerbung können sich ab Mitte nächster Woche nicht nur unsere erfolgreichen Fußballfrauen freuen, sondern alle Besucher der Sportanlage Zehntenhof! 08-Vorsitzender Hans Groth: "ESWE-Verkehr war bei der Frage, wie unsere Frauen in der neuen Saison in der Hessenliga zu den Auswärtsspielen kommen, ein sehr guter Gesprächspartner! Das Unternehmen wird uns für alle Auswärtsspiele einen Linienbus vermieten. Und das zu einem fairen und für uns noch bezahlbaren Preis!" Den Fußballreisen durchs Hessenland steht nun nichts mehr im Weg! Ach ja, der Bus bietet auch Platz für Fans!      

Auf die richtige Aufgabenverteilung kommt es an!

2013-06-29 (HG) Im Verein kommt es immer auf die richtige Aufgabenverteilung an! Während Rosi Ding und Svenja Schütz mit einem Informationsstand auf dem Schiersteiner Jugendtag um Nachwuchs für den Mädchen- und Frauenfußball werben, bereiten sich einige Fußballmädels, inklusive ihren Führungskräften Michaela Fröhlich und Carina Diehl, in einem ganz speziellen Trainingslager in Hamburg auf die neue Saison vor. Das Foto erreichte die Redaktion mit dem Kommentar: „Hessenliga wir kommen!“ 

© 2017 1. FSV Schierstein 08 e.V.. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme

Please publish modules in offcanvas position.