Templatefotobreiz.jpg

Partytime: Oli K. jetzt knapp über 29

2012-06-07 - Partytime im Vereinsheim der Nullachter! Oli Käbe feierte gestern Abend gemeinsam mit seiner Sabrina, Familie und Freunden seinen 30. Geburtstag! Da ging die Post ab und zum Glück vieler Gäste können diese heute am arbeitsfreien Fronleichnamstag lange ausschlafen!

Alles Gute, lieber Oli, für das neue Lebensjahrzehnt und hör bloß nicht auf den Nullachter-Spielausschussbeisitzer Klaus Schramm, der dir über das „Soziale Netzwerk“ mit dem blauen „f“ den wohl unmöglichsten Geburtstagsgruß geschickt hat: „ Servus mein Lieber... alles Gute zum Geburtstag .... ab heute sind sie berechtigt AH zu spielen.....nimm dir montags Zeit ;-) !

Ohne Worte, Herr Schramm! Wir sagen: Dein Spieltag, lieber Oli, ist weiterhin sonntags – ob diesseits oder jenseits der 30er Zone. (Fotoquelle: "facebook")

Hohe Auszeichnung für Thomas Laubinger - URKUNDE -

 

Erinnerungsfoto

Bei der "Spielvereinigung Laube 2012" waren dabei: Michael Kron, Andrea Giovannini, Paul Rosin, Frank Mallmann, Jens Groth, Andreas Müller, Jürgen Müller, Sören Hartung, Ralf Schatzek, Rachid Elaouch, Klaus Zimmermann, Giovanni Morbano, Holger Damm, Edi Saridogan, Ralf Lang, Leo Basile und natürlich Thomas "Laube" Laubinger.

Fünf Spieler bringen es zusammen auf über 1000 Spiele!

2012-05-28 - "Das Saisonfinale und die Verabschiedung von Coach Thomas Laubinger war ein sehr schöner Rahmen für unsere Ehrungen", stellte der Zweite Vorsitzende Bernd Moller nach der Auszeichnung von Rachid Elaouch, Jens Kießhauer, Ralf Lang, Lars Groth und Sven Lauterbach fest. Die fünf aktiven Spieler haben mehr als 200 Spiele für den FSV Schierstein  absolviert und wurden dafür mit der Vereinsehrennadel in Bronze ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch und bleibt weiterhin eurer Nullacht treu!

Saisonfinale am Zehntenhof: Servus Laube!

2012-05-28 - Das Hauptspiel des heutigen Geschehens am Zehntenhof war nicht das Meisterschaftsspiel unserer Ersten Mannschaft gegen die Zweite vom SV Frauenstein, sondern das Abschiedsspiel für Coach Thomas Laubinger. Er hatte sich ein Dreamteam zusammengestellt, das gegen unser Zweite Mannschaft (linke Fotoseite) antrat, die ja bekanntlich die Saison als Vizemeister beendet hat.

Doch weder der Vizemeister-Titel, noch elf geschossene Tore reichten für einen Sieg gegen die "Spielvereinigung Laube 2012"! Laubes Truppe hatte nach 90 Spielminuten die Nase vorne, weil  sie die Kugel insgesamt vierzehnmal im Gehäuse des Vizemeisters versenken konnte. 25 Tore in einem Spiel - Fußballherz was willst du mehr!

Bevor die Erste Mannschaft zum letzten Mal von ihrem Coach Laubinger ins Rennen geschickt wurde, stand der scheidende Coach abermals im Rampenlicht. Nicht nur seine Jungs beschenkten ihn zum Abschied, nein, Hans Groth und Bernd Moller taten dies auch und dies offiziell für den Verein. Gute Arbeit und ein harmonisches Miteinander müssen gebührend belohnt werden! Thomas Laubinger wurde mit der Vereinsehrennadel in Silber ausgezeichnet!

Ach ja, die Erste Mannschaft machte bis zum Spielstand von 6:2 eine sehr gute Figur und die 250 Zuschauer konnten sich über Tore von Maurizio Basile (2), Riccardo Guarino, Daniel Künzl, Florian Garsch und Ozan Yildirim freuen. Als Schiedsrichter Michael Eckstein das Spiel abpfiff, musste er in seinem Spielberichtsbogen ein 6:6 eintragen! Unglaublich, aber wahr und gewiss kein zusätzliches Abschiedsgeschenk für Thomas Laubinger und auch nicht für die Fans! 

laube1
laube10
laube11
laube12
laube13
laube14
laube15
laube16
laube17
laube18
laube19
laube2
laube20
laube21
laube22
laube23
laube24
laube25
laube26
laube27
laube28
laube29
laube3
laube30
laube31
laube32
laube33
laube34
laube35
laube36
laube37
laube38
laube39
laube4
laube40
laube41
laube42
laube43
laube44
laube45
laube46
laube47
laube48
laube49
laube5
laube50
laube51
laube52
laube53
laube54
laube55
laube56
laube57
laube6
laube7
laube8
laube9

{youtube}uOlH4VeoYxc|400|400{/youtube}

 

19 Prozent der Mitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung!

73 Mitglieder waren der Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des 1. FSV Schierstein 08 ins Vereinsheim gefolgt und gestalteten gemeinsam mit dem Vorstand eine erfolgreiche und harmonisch verlaufende Versammlung.

Und dies trotz der Gegebenheit, dass für den scheidenden Jugendleiter Jürgen Stamm kein Nachfolger ins Amt gewählt werden konnte. Möglichen Wunschkandidaten aus dem 18-köpfigen Jugendteam war es nicht möglich, neben Beruf und Familie ein weiteres verantwortungsvolles und zeitaufwendiges Ehrenamt zu übernehmen. Hierfür zeigte der Vereinsvorsitzende Hans Groth volles Verständnis: „Man darf im Verein bereits engagierte Menschen nicht noch zusätzlich Dienste aufbürden!“

Und so versuchte die Mitgliederversammlung auch erst gar nicht, eine Sportfreundin oder einen Sportfreund aus dem Kreis der Anwesenden in das Amt zu drängen. Der Vorsitzende und sein Stellvertreter Bernd Moller sind sich der Wichtigkeit der Jugendarbeit im Verein bewusst und sind ab sofort die ersten Ansprechpartner in Sachen Jugendfußball bei den Nullachtern!

Sofern in den nächsten Wochen ein qualifizierter Jugendleiter gefunden werden sollte, kann dieser durch Vorstandsbeschluss sofort als kommissarischer Jugendleiter in den Vorstand berufen werden, so ein einstimmig von der Jahreshauptversammlung gefasster Beschluss.

Kein Problem war es für die 73 Vereinsmitglieder, den Spielausschuss neu zu besetzen. Dragan Mircov leitet fortan das Team, dem die Beisitzer Ralf Lang, Michael Prange und Klaus Schramm angehören. Die Neubesetzung war notwendig geworden, weil Frank Mallmann, Bernd Schneider und Daniel Schadel um eine Auszeit von der zeitaufwendigen Spielausschusstätigkeit gebeten hatten. 

Volle Übereinstimmung bestand bei den Wahlberechtigten auch bei den Wahlgängen, mit denen die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Monika Trappel und Bernd Moller sowie Rita Kießhauer als Abteilungsleiterin „Vereinsheim/Veranstaltungen“  wiedergewählt wurden.

Bevor die Mitglieder die personellen Entscheidungen trafen, konnten sie sich durch die Jahresberichte des Vorstandes ein umfassendes Bild über die Vereinsarbeit machen. Unter anderem erfuhren sie, dass die Finanzlage des Vereins sehr gut ist, obwohl im Berichtszeitraum das Dach des Vereinsheims mit einem Kostenaufwand von knapp 20.000,00 Euro erneuert werden musste.

Sie mussten aber auch erfahren, dass die Mitgliederzahl seit Mai 2011 von 464 auf 389 gesunken ist, was auf zwei Gründe zurückzuführen ist: Zum einen mussten 38 Mitglieder wegen Nichtzahlung des Jahresbeitrages ausgeschlossen werden, zum anderen wird es im verstärkten Maß zur Gepflogenheit, die Mitgliedschaft dann aufzukündigen, wenn man mit dem aktiven Fußball spielen aufhört.

In seinem in die Zukunft gerichteten Teil seines Berichtes betonte der Vorsitzende, dass für einen Verein Zahlen in jeder Form wichtig, jedoch bei Schierstein 08 nicht das Wichtigste sind!

Hans Groth: „19 im Jugend-, Mädchen- und Frauenbereich ehrenamtlich tätige Trainer, engagierte Vorstandsmitglieder, fleißige Helferinnen und Helfer auf dem Sportplatz und im Vereinsheim sind das wahre Kapital von Schierstein 08 und wir müssen alles daransetzen, Mitmenschen für diese Arbeit zu gewinnen. Für eine Arbeit, die sehr viel Freude bereiten und bei der man reale Freundschaften schließen kann und die virtuellen Welten der Internet-Netzwerke überflüssig machen!

© 2017 1. FSV Schierstein 08 e.V.. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme

Please publish modules in offcanvas position.